Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung - Auswahl A - Z  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

Dritteltastaturmaschinen

<< | >>   |(1)| 2 | 3 |
Salter 6 (ab 1900) Neya (ab 1925) Protos (ab 1922)
     
     
Bennett (ab 1910) Courier (ab 1903) Sabb (ab 1925)
     
     
Fox Portable (ab 1917) Vasanta (ab 1922) Emerson 3 (ab 1907)



 
     
Oliver 5 (ab 1907) Adler 7 (ab 1900) Stoewer Elite (ab 1912)
     
     
Hammond 1b (ab 1884) Erika 3 (ab 1923) Blickensderfer 5 (1893)
     
     
Klein-Adler 1 (ab 1912) Imperial B (ab 1915) Empire (ab 1892)
<zurück   weiter>



 

Bei der Dritteltastatur waren auf dem Typenträger drei verschiedene Zeichen untereinander angeordnet, so daß nur ein Drittel der Tasten einer Volltastatur erforderlich waren. Bei Maschinen mit Dritteltastatur konnten somit mit jeder Taste drei verschiedene Zeichen geschrieben werden. Das Tastenfeld war dementsprechend kleiner (meist dreireihig). Um sämtliche Zeichen schreiben zu können, waren zwei Umschalttasten vorhanden ("doppelte Umschaltung").

Abbildung unten: Dritteltastatur der "Senta" mit zwei Umschalttasten: "Gr.B." (für Großbuchstaben) und "Ziff." (für Ziffern und Zeichen).




 



 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(1113-2-2097)