Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung Schreibmaschinen  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

Pittsburg 10

Frühe sichtbar schreibende
Typenhebelmaschine
mit Universaltastatur.


Erscheinungsjahr: 1898
>>




 



 
Pittsburg 10 (ab 1898)   Nächste Maschine>
     



 

Die "Pittsburg" war die Nachfolgerin der 1890 patentierten "Daugherty", deren Erfinder und Namensgeber der Stenograph James Denny Daugherty aus Kittanning, USA war. Die "Daugherty" wurde zuerst in Groton, USA hergestellt, dann von der Daugherty Typewriter Company in Kittanning. Im Jahr 1898 schied Daugherty aus der Gesellschaft aus. Von nun an trug die Maschine die Bezeichnung "Pittsburg", nach der Stadt Pittsburgh (jedoch ohne "h"), dem neuen Sitz der Gesellschaft, die nun "Pittsburg Writing Machine Company" hieß.

Das Prinzip der Maschine wurde in späteren Schreibmaschinen unzählige Male nachgebaut: Freiliegende Schreibwalze mit im Halbkreis davor gelagerten, nach oben an die Vorderseite der Walze schlagenden Typenhebeln ("Vorderaufschlag"). Dadurch war die volle Sichtbarkeit des Geschriebenen gewährleistet, sofern die Farbbandführung gelöst war.




 

Das Hebelsystem mitsamt der Tastatur konnte mit einem Griff herausgenommen und ausgetauscht werden. Daduirch konnten mit der "Pittsburg" die verschiedensten Schriftarten und Fremdsprachen geschrieben werden.

(Abbildung rechts: herausgenommenes Tastenfeld)




 
 

Die "Pittsburg 10" gehörte zu den heute noch üblichen "Halbtastaturmaschinen" mit einem vierreihigen Tastenfeld. Mit jeder Taste konnten mittels Umschaltung zwei verschiedene Schriftzeichen zu Papier gebracht werden. Die Maschine besaß Segmentumschaltung. Die Umschalter, die an beiden Seiten der Leertaste angebracht waren, sind um einiges größer als bei anderen Schreibmaschinen und verändern die Lage des gesamten Hebelsystems, das in einem Rahmen liegt.




 



 

Die "Pittsburg 10" wurde von 1898 bis 1908 hergestellt und wurde in Deutschland für 350 Reichsmark verkauft.




 
Pittsburg 10 ( ab 1898)    
     



 

Maschinendaten:
Bezeichnung: Pittsburg 10
Technik: Typenhebelschreibmaschine mit Vorderaufschlag und einfacher Umschaltung, Segmentumschaltung
Erscheinungsjahr: 1898
Hersteller: Pittsburg Writing Machine Company, Pittsburgh, USA
Konstrukteur: James Denny Daugherty
Seriennummer: 24123
Baujahr: 1900


Nächste Maschine>

Übersicht Schreibmaschinen >




 
 

Quellen: Martin, Die Schreibmaschine und ihre Entwicklungsgeschichte, Verlag Johannes Meyer, Pappenheim, 5. Aufl. 1934; Kunzmann, Hundert Jahre Schreibmaschinen im Büro, Merkur-Verlag, Rinteln 1979

(004S600433-0904-10.10.2005-0807-0108-1211)




 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(1113-1-2794)