Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung Schreibmaschinen  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

Liliput Duplex

Kleinschreibmaschine Liliput
Modell Duplex mit Umschaltung.


Erscheinungsjahr: 1907
>>




 



 
Liliput Duplex (ab 1907)   Nächste Maschine>
     



 

Seit Anfang 1907 produzierte Justin Wm. Bamberger in München die "Liliput", eine kleine Eintastermaschine (Kurzabriss der Firmengeschichte siehe unter "Liliput"). Bei der hier vorgestellten Maschine handelt es sich um das Modell "Duplex" mit Umschaltung.


Kennzeichnend für die "Liliput" war eine runde, außen gelochte Scheibe mit einem Knauf in der Mitte. Während bei der "Liliput A" für jedes einzelne der 84 Zeichen ein eigenes Einstellloch vorhanden war, hatte die "Liliput Duplex" 45 Löcher mit größerem Durchmesser, sowie neben der Leertaste eine Umschalttaste, mit deren Hilfe 90 verschiedene Zeichen geschrieben werden konnten. Jedes Loch war einem Buchstaben bzw. sonstigen Zeichen zugeordnet. An der Unterseite der Scheibe waren am Rand ringförmig die Typen angebracht. Vor der Scheibe befand sich ein kleiner feststehender Zeiger und darunter ein Metallstift.


Das gewünschte Zeichen wurde mit dem Knauf vor den Zeiger gedreht. Beim Herunterdrücken des Knaufs wurde die Scheibe durch den Stift, der dann in das entsprechende Loch ragte, arretiert und das gewählte Zeichen kam im "Oberaufschlag" zum Abdruck. Bei der "Duplex" betätigte man zum Schreiben von Großbuchstaben vor dem Herunterdrücken des Knaufs die Umschalttaste, wodurch der Metallstift etwas nach links gerückt wurde und der Großbuchstabe zum Abdruck gelangte.




 

Das Papier befand sich aufgerollt unterhalb der Typenscheibe. Von dort wurde es über die Walze, die ausschließlich dem Papiertransport diente, über einen dahinter befindlichen "Amboss" geführt, auf dem der "Aufschlag" der Type erfolgte. Ein Farbröllchen färbte die Typen beim Drehen der Scheibe ständig ein.




 
 

Eine "Liliput Duplex" kostete 58 Reichsmark. Da die Maschine nur kurze Zeit hergestellt wurde und der Verkaufserfolg nur bescheiden war, gehört die "Liliput" heute zu den seltenen Schreibmaschinen.




 



 

Maschinendaten:
Bezeichnung: Liliput Modell Duplex
Technik: Eintastermaschine mit Umschaltung, Typenscheibe, Oberaufschlag
Erscheinungsjahr: 1907
Hersteller: Deutsche Kleinmaschinenwerke Justin Wm. Bamberger & Co., München
Konstrukteur: Justin Wilhelm Bamberger
Seriennummer: 23543


- - -
Weitere Maschinen des Konstrukteurs
Justin Wilhelm Bamberger:
Liliput A, Helios-Klimax
- - -




 

Nächste Maschine>

Übersicht Schreibmaschinen >




 

Quellen: Martin, Die Schreibmaschine und ihre Entwicklungsgeschichte, Verlag Johannes Meyer, Pappenheim, 5. Aufl. 1934; The Typewriter History & Encyclopedia, Typewriter Topics, New York 1923; Dingwerth, Die Geschichte der deutschen Schreibmaschinenfabriken, Band 2, Verlag Kunstgrafik Dingwerth GmbH, Delbrück 2008; Adler, The Writing Machine, Georg Allen & Unwin Ltd., London 1973

(187S700300-0115-01.08.2015-0815)




 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(0815-1-1179)